"Spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativ-
versorgung" ist für Kinder mit einer lebenslimitier-
ten Erkrankung eine gesetzlich verankerte Hilfe.
SAPV dient dem Ziel, die Lebensqualität und
die Selbstbestimmung schwerstkranker Kinder zu
erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen
ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ih-
rer vertrauten häuslichen Umgebung oder in
stationären Pflegeeinrichtungen zu ermöglichen.

Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der
Patienten sowie die Belange ihrer vetrauten Per-
sonen stehen bei kontinuierlicher, sichergestellter,
professioneller, medizinischer und pflegerischer
Beratung und Betreuung im Mittelpunkt der Ver-
sorgung. Krankenhausaufenthalte in Krisensitua-
tionen sollen vermieden werden.